de-DEen-GB
rss

Granikos Technology Blog

Microsoft AzureWie fängt man am sinnvollsten mit der Nutzung von Microsoft Azure an? Wie nähert man sich diesem Thema überhaupt?

Bevor man mit der Nutzung von Microsoft Azure beginnen kann, muss man die wichtigsten Eigenschaften von Microsoft Azure kennenlernen. Einer der wichtigsten Unterschiede ist, dass es sich bei Microsoft Azure um eine Plattform handelt und nicht um ein packetiertes Produkt wie Office 365.

Mit Hilfe der nachfolgenden Links legen Sie die Basis für ein umfassendes Verständnis von Microsoft Azure. Cloudangebote sind einer schnellen Weiterentwicklung unterworfen, daher sind die meisten Informationen nach der Veröffentlichung anfangs nur in Englisch verfügbar.

Die Anzahl der zur Verfügung stehen Dienste ist am Anfang sehr überwältigend. Um den größtmöglichen Nutzen aus den einzelnen Dienstangeboten zu ziehen ist wichtig, die gewünschten Dienste ausführlich kennenzulernen. Dies benötigt Zeit. Diese sollten Sie sich nehmen.

Ein Clouddienst wie Microsoft Azure kann nur dann erfolgrich genutzt werden, wenn man sich dem Thema Vertrauen und Sicherheit stellt. Microsoft bietet hierzu ausführliche Informationen im Microsoft Azure Trust Center. Wie Microsoft Kundendaten in der Cloud schützt wird sehr anschaulich in diesem Video gezeigt.

Microsoft Azure ist nicht der einzige Anbieter von Clouddiensten. Für einen Vergleich mit Amazon AWS stehen folgende Informationsquellen zur Verfügung:

Fallbeispiele für eine erfolgreiche Nutzung von Azure helfen Ihnen, einer Nutzung von Clouddiensten das erforderliche Vertrauen entgegen zu bringen.

Starten Sie noch heute mit Microsoft Azure

Viel Spaß und Erfolg mit Microsoft Azure.

 

 

 

Weiterlesen »

Office 365 Pills - Nürnberg 16. Juni 2016

Thomas Stensitzki auf der 5. Office 365 Pills in NürnbergAm 16. Juni fand die 5. Ausgabe der Office 365 Pills in den Räumlichkeiten von New Elements in Nürnberg statt. Das Schwerpunktthema der Veranstaltung war "Exchange On-Premises and Exchange Online – Better together". In vier Sessions haben Siegfried Jagott und ich die Integrationsmöglichkeiten von Exchange Server 2016, Exchange Online, SharePoint Server 2016 und SharePoint Online beleuchtet.

Neben den rein technischen Aspekten einer Migration von On-Premises zu Office 365 wurden hilfreiche Tipps und Tricks für eine reibungslose Einführung im Unternehmen gegeben.

In der Q&A Panel wurde sehr detailliert über die Themen Sicherheit und Datenschutz in der Cloud und die kommende "Deutsche Cloud" diskutiert. Die Teilnehmer hatten sehr gegensätzliche Meinungen zum Nutzen und den Risiken von Cloud-Technologien im Unternehmenseinsatz.

Ich hoffe sehr, dass die 5. Auflage der Office 365 Pills Veranstaltungsreihe wieder einmal etwas mehr Klarheit zum Thema Cloud bringen konnte. Der Einsatz von Cloud-Technologien bietet vielen Chancen und kann gerade Unternehmen im produzierenden Gewerbe helfen, neue Produkte und Dienstleistungsangebote zu entwickeln, die bisher nicht möglich sind. 

Das Fazit der Veranstaltung war: Die Cloud ist sicher.

Präsentationen

Migrationsstrategien On-Prem/Exchange Online

Links

 

Sie haben Fragen zur Office 365 Pills oder zu den Themen Cloud und Office 365, kontaktieren Sie uns gerne direkt unter info@granikos.eu.

Weiterlesen »

Microsoft bietet für Kunden und Cloud-Interessenten eine Vielzahl an Quellen mit Information zu Office 365, Microsoft Azure, Microsoft Dynamics Online, Sicherheit und Compliance.

Die nachfolgenden Links stellen eine Übersicht der wichtigsten Quellen dar.

  • Office 365 Trust Center (DE) | Link zur Webseite
    Das Office 365 Trust Center ist die erste Anlaufstelle für Compliance Informationen zu Office 365. Hier finden sowohl Informationen zur Planung des Datenschutzes in Ihrem Unternehmen, wie auch Informationen zum Datenschutz und Sicherheitsprozessen in Office 365. Das Angebot ist sehr umfassend.
    Office 365 Trust Center
     
  • Microsoft Trust Center (EN) | Link zur Webseite
    Das englischsprachige Trust Center von Microsoft bietet noch weitere Informationen zum Thema Datensicherheit in der Cloud. Hier werden zusätzlich zu Office 365 die folgenden Produkte behandelt: Microsoft Azure, Microsoft Dynamics AX, Microsoft Dynamics CRM Online und Microsoft Intune.
    Microsoft Trust Center
     
  • Where is my data? | Link zur Webseite
    Diese anschauliche Website zeigt in einer geografischen Übersicht, in welchen Rechenzentren sich Kundendaten für eine bestimmte Region befinden.
    Office 365 - Microsoft Cloud - Where is my data?
     
  • Service Trust Portal | Link zur Webseite
    Im Service Trust Portal haben Abonnenten des Microsoft Cloud Service die Möglichtkeit, auf Audit- und Complianceberichte und "Trust Documents" zuzugreifen. Hierzu zählen:
    • Auditing and Reporting in Office 365
    • Data Encryption Technologies in Office 365
    • Defending Office 365 Against Distributed Denial-of-Service Attacks
    • ISO 27001 (2013) and ISO 27018 (2014) Aligned FAQ
    • Microsoft Security Policy
    • Office 365 Customer Security Considerations - Workbook
    • Office 365 Customer Security Considerations Reference Guide - Use with the workbook
    • Office 365 ISO 27001 and 27018 Assessment Report 2014
    • Office 365 Mapping of CSA Cloud Control Matrix
    • Office 365 Risk Management Lifecycle
    • Office 365 Security Assessment Summary
    • Office 365 Security Incident Management
    • Tenant Isolation in Office 365
       
  • Evolving Data Loss Prevention in SharePoint Online/OneDrive for Business and Office applications | Link zur Webseite
    Dieser Blog Artikel beschreibt in einem Kurzüberblick die Möglichkeiten von DLP Richtlinien für SharePoint Online und deren Auswirkungen auf die Office Suite
    Data Loss Prevention in SharePoint and OneDrive for Business

 

Sie vermissen eine Information zu Office 365 oder Microsoft Azure? Wir helfen Ihnen, die gewünschte Information zu finden.

Bei Fragen zum Thema Office 365 und Microsoft Cloud können Sie sich gerne an unser Cloud-Team wenden. Senden Sie uns bequem eine E-Mail an office365@granikos.eu

Weiterlesen »

Shadow Data Report H2 2015Der neue Bericht über Shadow Data in Unternehmen für das zweite Halbjahr 2015 ist online verfügbar. Dieser Bericht stützt sich auf die Auswertung von mehr 63 Mio. Dokumenten, die anonymisiert im Elastica CloudSOC analysiert wurden.

  • Welche Applikationen zur Kollaboration und zur Zusammenarbeit an Dokumenten werden in Unternehmen eingesetzt?
  • Welche Arten an Daten werden in Cloud Sharing Aplikationen am meisten gefunden?
  • Wieviel Prozent der geteilten Dokumente wurden bereits kompromittiert?
  • Welche Techniken werden typischerweise zum Ausspähen von Daten angewandt?
  • Wie hoch ist die finanzielle Auswirkung auf Unternehmen durch den Verlust von Daten in der Cloud?

Auf alle diese Fragen gibt der Shadow Data Report eine Antwort.

Gleichzeitig werden auch Lösungswege aufgezeigt, wie Cloud Applikationen sicher und compliant in die IT-Infrastruktur eines Unternehmes eingebunden werden können.

Am 10. Februar präsentiert Eric Andrews, VP Marketing bei Elastica, den Shadow Data Report im Detail in einem Webcast und demonstriert die im Bericht dargestellten Lösungen.

Webcast Termin

  • Datum: 10. Februar 2016
  • Uhrzeit: 16:00h CET

Links

 


Sie benötigen Hilfe bei der Entscheidung für oder gegen einen Wechel zu Office 365? Unser Office 365 Workshop hilft Ihnen, die für Sie und Ihr Unternehmen passenden Entscheidungen zu treffen. Melden Sie sich bei uns: info@granikos.eu


Weiterlesen »

Die Verwendung von Zertifikaten zur Verschlüsselung von E-Mails stellt Administratoren immer wieder vor Herausforderungen. Werden Zertifikate lokal auf Computern gespeichert, besteht immer das Risiko, dass die Zertifikate unerwünscht gelöscht oder überschrieben werden.

Die Verwendung von Signaturkarten umgeht dieses Problem, jedoch erscheinen diese vielen Unternehmen als zu kompliziert in der Anwendung. Hinzukommt, dass Signaturkarten sich nicht oder nur schwer mit mobilen Endgeräten nutzen lassen.

Verschlüsselung am Gateway

Eine Lösung bietet hier der Einsatz einer Lösung zur zentralen Ver- und Entschlüsselung direkt am E-Mail Gateway des Unternehmens. Dieser Ansatz bietet folgende Vorteile:

  • Zentrale Verwaltung von Benutzer- und Domänenzertifikaten
    • S/MIME
    • PGP
  • Zentrale Konfiguration von Signatur- und Verschlüsselungsparameter für die Kommunikation mit Partnerunternehmen
  • Verschlüsselung jedweder ausgehenden E-Mail Kommunikation, unabhängig vom Client System:
    • Outlook
    • OWA
    • OOTW
    • Mobiltelefon
    • Tablet Applikation
  • Keine verlorenen Benutzerzertifikate mehr

Neben der Möglichkeit Zertifikate manuell zu importieren, kann die Ausstellung von Zertifikaten auch automatisiert werden. Hierzu wird bei einem Zertifikatsanbieter ein Unternehmenskonto eingerichtet und die Gateway Lösung kümmert sich um die Ausstellung der gewünschten Benutzerzertifikate.

Unterstützte Anbieter zur automatischen Ausstellung von S/MIME Zertifikaten:

  • D-TRUST
  • GlobalSign
  • SwissSign

Die Gateway Lösung NoSpamProxy von Net at Work bietet genau solch einen Funktionsumfang.

Office 365

Der Vorteil der Mail Gateway Lösung NoSpamProxy lässt sich auch mit Office 365 nutzen. Hierzu ist keine Exchange Hybrid Konfiguration notwendig, da sich NoSpamProxy für den Betrieb mit einem Cloud-Only Tenant in Office 365 konfigurieren lässt.

Die nachfolgende Grafik veranschaulicht, wie E-Mail Nachrichten mit externen Kommunikationspartnern und mit Office 365 ausgetauscht werden.

NoSpamProxy als zentrales Gateway für Exchange Online

E-Mails werden hierbei nicht mehr von Office 365 und Exchange Online Protection (EOP) empfangen, sondern vom lokalen Gateway Server des Unternehmens. Nach der Verarbeitung durch NoSpamProxy werden die Nachrichten an Office 365 gesendet und in die Postfächer zugestellt.

Ausgehende Nachrichten werden von Office 365 an das Gateway gesendet, dort verarbeitet und anschließend an die externen Empfänger zugestellt.

Für einen sicheren Betrieb des Gateway können mehrere Instanzen der Software betrieben werden.

NoSpamProxy

Die Gatewaylösung bietet nicht nur die Möglichkeit zur E-Mail Verschlüssung. Wie der Name des Produktes schon andeutet, handelt es sich auch um eine Anti-Spam Lösung, die Spamnachrichten erfolgreich erkennt und rechtskonform abweist. Das Abweisen von unerwünschtem Spam minimiert den Bedarf an Archivspeicher immens.

NoSpamProxy Funktionen:

  • Rechtskonformer Spam-Schutz durch SMTP-Proxy Funktion
  • Gesetzeskonforme Kommunikation mit qualifizierter elektronischer Signatur
  • PDF Mail zur Kennwortgeschützten Kommunikation
  • Austausch von großen Dateien, ohne diese per E-Mail senden zu müssen

Mehr über die Funktionen und Vorteile von NoSpamProxy finden Sie hier.

 


Schützen Sie Ihre E-Mail Kommunikation mit NoSpamProxy. Gerne beraten wir Sie zum Thema E-Mail Sicherheit und finden die für Ihr Unternehmen passende Konfiguration. Senden Sie uns Ihre E-Mail Anfrage an info@granikos.eu.

Profitieren Sie von E-Mail Sicherheit Made in Germany

Weiterlesen »