de-DEen-GB
rss

Granikos Technology Blog

Thomas Stensitzki | MVP
Thomas Stensitzki | MVP

MVP LogoThomas Stensitzki is a leading technology consultant focusing on the Microsoft messaging and collaboration technologies and the owner of Granikos GmbH & Co. KG.

He is an MVP for Office Apps & Services since 2018.

Thomas is an MCT Regional Lead for Germany and delivers Microsoft Learning training courses for Office 365, Microsoft Teams, and Exchange Server.

He holds Master certifications as Microsoft Certified Solutions Master Messaging and as Microsoft Certified Master for Exchange Server 2010. His experience makes him a subject matter expert for any messaging topic related to Microsoft Exchange, Exchange Online, Office 365, and Hybrid configurations.

Buch Cover Microsoft Exchange Server 2019 - Das Handbuch für AdministratorenBuch Cover Microsoft 365 Business Premium - Migration und Konfiguration

Podcast #MVPbuzzChat with Thomas Stensitzki

Follow Thomas on LinkedIn or Twitter

His sessions: https://sessionize.com/thomas-stensitzki

MVP Blog: https://blogs.msmvps.com/thomastechtalk
Personal blog: http://justcantgetenough.granikos.eu
Personal website: http://www.stensitzki.de 
Thomas' Tech Talk: youtube.com/ThomasStensitzki

Contact Thomas at thomas@mcsmemail.de

 

IllustrationAls freiberuflicher Trainer in der IT-Branche erhält man regelmäßig Anfragen von Schulungsunternehmen zur Durchführung von vorgefertigten Kursen oder individuell zusammengestellten Schulungen. Solche Anfragen erreichen einen oftmals mit einem festen Preisangebot. Um einordnen zu können, ob es sich dabei um ein Preisangebot handelt, von du auch leben kannst, muss du als Trainer deine Kosten genau kennen und wissen, wie viel du mit einer Schulung verdienen möchtest. In diesem Artikel liegt der Fokus auf MCTs, also Microsoft Certified Trainer, die offizielle Microsoft Trainingskurse unterrichten dürfen.

Schulungsunternehmen fragen in der Regel mehrere Trainer gleichzeitig an und entscheiden sich für den Trainer der den günstigsten All-In Preis anbietet. Dies führt leider immer wieder zu einem Preis-Dumping, das auf Dauer die Existenz aller Trainer gefährdet. 

Der All-In Preis ist hierbei das besondere Risiko, da du einen festen Tagespreis angibst, der alle Kosten, wie Anreise, Übernachtung usw. enthält. Gerade als Neuling ist es nicht einfach, alle Kosten zu kennen und im Blick zu haben. Um hier ein wenig Abhilfe zu schaffen, habe ich eine Kalkulationsvorlage auf Excel-Basis erstellt. Den Download-Link findest du am Ende des Artikels. Die Vorlage kann natürlich auf die persönlichen Gegebenheiten angepasst und erweitert werden.

 

MCT 

Klassische MOC-Kurse, in einem Schulungszentrum oder als Online-Schulung, sind nur noch eine der Optionen, wie man sich auf eine Zertifizierungsprüfung vorbereiten kann. Microsoft Learn bietet bereits jetzt für zahlreiche Zertifizierungen das passenden Online-Lernmaterial an. Dein Wissen und deine Erfahrungen sind es jedoch, die eine Schulung spannend, interessant und auch unterhaltsam für Teilnehmer machen. Die Erfahrung sammelst du durch die tägliche Arbeit in einem Themenfeld und bestätigst deine Erfahrung und dein Wissen durch die entsprechende Zertifizierungprüfung. Schließlich darfst du nur die Kurse unterrichten, zu denen du eine gültige Zertifizierung hast.

Als Trainer ist man mehr als nur der Vortragende von Schulungsmaterial. Man teilt das Wissen und die eigene Erfahrung zum unterrichtenden Thema. Dieses Wissen ist es, was den Mehrwert einer Schulung, gerade im Hinblick auf die Vorbereitung zur Zertifizierungsprüfung, ausmacht. Dies ist insbesondere dann wichtig, wenn du z.B. eine sog. Boot-Camp Schulung unterrichten sollst. Ein solches Boot-Camp zielt darauf ab, die Inhalte von zwei MOC-Kursen, mit je 5 Tagen Dauer, in einer einzigen Woche zu unterrichten. Hier musst du entscheiden, welchen Schwerpunkt du setzt, um die Inhalte sinnvoll zu vermitteln. 

Und vergiss nicht, eine Schulung soll nicht nur für die Teilnehmer interessant und lehrreich sein, sie soll auch dir als Trainer Spaß machen.

 

Die Kalkulation

In der Excel-Vorlage gibt es zwei Themenblöcke

  1. Schulung
    Hier erfasst du die Basisinformationen für die durchzuführende Schulung und deine Kosten für die Vorbereitung
     
  2. Reise
    In diesen Bereich erfasst du die Informationen und Kosten für deine Reise zum Schulungsort

Es sind jeweils die gelb hinterlegten Zellen auszufüllen bzw. auszuwählen.

 

Schulung

Die Parameter für den Themenblock Schulung sind (mit Beispielwerten):

  • Dauer in Tagen: 5
    • Dies ist die Anzahl der aktiv durchzuführenden Schulungstage
  • Sockelbetrag je Tag (8h): 850,00 €
    • Dies ist der Sockelbetrag, den du als kalkulatorische Kosten für deine Trainer Dienstleistungen vorsiehst
    • Dieser Betrag wird auch für die Berechnung der Vorbereitungszeit genutzt
  • Individuelle Schulung: Ja
    • Hier legst du fest, ob die Aufwände für eine individuell erstellt Schulung mitkalkulieren möchtest oder nicht
  • Vorbereitungszeit in Stunden: 2
    • Dies sind deine Stunden zur Erstellung einer individuellen Schulung
    • Zu Berechnung wird der o.g. Sockelbetrag herangezogen
  •  Kosten Präsentationslayout: 300,00 €
    • Dies sind deine externen Kosten für die Beschaffung einer neuen Präsentationsvorlage

 

Reise

Die Parameter für den Themenblock Reise sind (mit Beispielwerten):

  • Hotelkosten je Tag: 200 €
    • Dies sind deine Übernachtungskosten in der gewählten Unterkunft
  • Anreise am Vortag: Nein
    • Hier legst du fest, ob du bereits am Vortag der Schulung anreist und somit eine zusätzlich Übernachtung notwendig ist
    • Tipp:
      Reise immer am Vortag an, wenn der Schulungsort weiter als 50km von deinem Wohnort entfernt ist
      Für Schulungsteilnehmer, die für die Teilnahme bezahlen, ist es frustrierend, wenn der Trainer zu spät erscheint, oder wegen einer morgendlichen Anreise bereits müde ist
  • Abreise am Folgetag: Nein 
    • Hier legst du fest, ob du erst am Tag nach dem letzten Schulungstag abreist
    • Gründe hierfür sind z.B., dass das gewählte Verkehrsmittel am letzten Schulungstag gar nicht mehr oder nicht mehr sinnvoll genutzt werden kann (letzte Bahn, letzter Flug)
  • Spesen je Schulungstag: 50 €
    • Hier legst du fest, welchen Spesenbetrag du für deine persönlichen Ausgaben berechnen möchtest
  • Flugticket (An-/Abreise): 125,00 €
    • Dies sind die Kosten für deine An- und Abreise per Flugzeug
  • Bahnfahrkarte (An-/Abreise): 80,00 €
    • Dies sind die Kosten für deine An- und Abreise per Bahn
  • ÖPNV/Taxi Vorort je Tag: 25,00 €
    • Dies sind eine täglichen Kosten für die Fahrten zwischen einer Unterkunft Vorort und dem Schulungsort per ÖPNV oder Taxi
  • Auto (persönlich/Mietwagen): 0 €
    • Dies sind die Kosten für die Nutzung deines persönlichen PKW oder eines Mietwagens für den Schulungszeitraum
    • Hier kannst du z.B. mit einer Kilometerpauschale für die Nutzung des persönlichen PKW arbeiten

Diese Kalkulation ist deine ganz persönliche Berechnungsgrundlage und dient nur deiner eigenen Planung. Am Ende erhältst du einen empfohlenen All-In-Tagessatz, den du einem anfragenden Schulungsunternehmen nennen kannst.  

 

Vorschläge und Hinweise zur Ergänzung oder Änderung kannst du direkt auf der GitHub-Seite als Issue eintragen.

 

Links

 

Wenn du als MCT weitere Fragen hast oder gerne MCT werden möchtest, melde dich: MCT@granikos.eu,

 

 

 

 

Weiterlesen »

Photo by Max DeRoin from PexelsDas Blog Cumulative Update für Dezember 2020 (CU1220) fasst interessante Themen rund um Cloud SicherheitExchange ServerOffice 365, Microsoft Teams und Azure des Monats Dezember 2020 zusammen.

Allgemein

 

Logo Exchange Server 2019Exchange Server

 

Logo Office 365Microsoft 365 | OneDrive | Exchange Online | and more

 

Logo Microsoft TeamsMicrosoft Teams

 

Logo Microsoft AzureMicrosoft Azure

 

Cloud | Cloud Sicherheit

 

Logo Microsoft LearnMicrosoft Training

 

Microsoft Docs | Tech Community | Knowledge Base

 

Logo Skype for BusinessSkype for Business Server | Communications

 

Replay

 

Podcast Empfehlungen

 

Tools

 

 


Gerne unterstützen wir Sie bei der Planung und Durchführung Ihrer Exchange Server Implementierung oder Migration.

Sie denken über einen vollständigen Wechsel zu Microsoft 365 oder eine Hybrid-Konfiguration mit Office 365 nach? Wir beraten Sie umfassend und neutral über die Möglichkeiten der Office 365 Plattform und Microsoft 365.

Sie möchten mehr über Exchange Server 2019 erfahren? Gerne erläutern wir Ihnen die technischen Änderungen und Chancen für Ihr Unternehmen in einem individuellen Workshop. Bis dahin, werfen Sie doch einen Blick in das Microsoft Exchange Server 2019: Das Handbuch für Administratoren.

Weitere Informationen zu unseren Dienstleistungen finden Sie auf unserer Website (https://www.granikos.eu) oder Sie kontaktieren direkt unser Vertriebsteam: info@granikos.eu

 

Weiterlesen »

Logo Exchange Server 2019Problem

Wenn Sie versuchen, die Mitglieder einer E-Mail-aktivierten Sicherheitsgruppe im Exchange Admin Center bearbeiten und anschließend speichern möchten, kann es zu folgender Fehlermeldung kommen.

 

Screenshot Fehler im Exchange Admin Center

 

Eine E-Mail-aktivierte Sicherheitsgruppe erlaubt das selbständige Verlassen oder Beitreten durch Anwender nicht. Diese Funktion ist Verteilergruppen vorbehalten. Die Konfiguration dieser Einstellung ist im Exchange Admin Center für E-Mail-aktivierte Sicherheitsgruppen nicht möglich. Diese Einstellungen können nur per Exchange Management Shell durchgeführt werden.

Fragen Sie die Einstellungen der E-Mail-aktivierten Sicherheitsgruppe per PowerShell ab.

Get-Distributiongroup SECURITYGROUPNAME | FL Name, GroupType, RecipientTypeDetails,*Restriction

 

Screenshot - Konfiguration der Einstellungen der E-Mail-aktivierten Sicherheitsgruppe

 

Wenn Sie dem Hinweis der Fehlermeldung folgen und nur einen der beiden Parameter zum Beitreten oder Verlassen einer E-Mail-aktivierten Sicherheitsgruppe per Exchange Management Shell auf Geschlossen (Closed) setzen, erhalten Sie ebenfalls eine Fehlermeldung.

Screenshot - Fehlermeldung bei der Konfiguration der E-Mail-aktivierten Sicherheitsgruppe

 

Lösung

Setzen Sie immer beide Parameter gleichzeitig.

Set-DistributionGroup SECURITYGROUPNAME -MemberJoinRestriction Closed -MemberDepartRestriction Closed

Nach dieser Anpassung der E-Mail-aktivierten Sicherheitsgruppe ist es wieder möglich, die Mitglieder der Sicherheitsgruppe über das Exchange Admin Center zu pflegen.

Dieser Fehler trat in einer Active Directory Umgebung auf, in der vorübergehend die Exchange Organisation in einer Split-Permission Konfiguration betrieben und wieder auf Shared-Permission zurückgestellt wurde.

 

Viel Spaß mit Exchange Server.

 

 

Weiterlesen »

Folge 10

Heute wurde die zehnte Folge von Thomas' Tech Talk veröffentlicht.

Das Thema des Talks ist:

  • Exchange und hybride Identitäten

Mit der Implementierung von Azure AD Connect werden deaktiviert Azure AD die Bearbeitung von Exchange-relevanten Benutzerattributen. Grund hierfür ist, dass das lokale Active Directory als Source of Authority gilt. Selbst wenn Sie nur Exchange Online verwenden, jedoch Benutzerkonten aus dem lokalen AD synchronisieren, befinden Sie sich in einem Hybrid-Betrieb und müssen alle Anforderungen hierzu berücksichtigen.

Was dies bedeutet und welche Auswirkungen dies für Ihre lokale AD-Umgebung hat, erfahren Sie in diesem Tech Talk.

 

 

Links

 

Ressourcen

 

Viel Spaß.

 

 

Weiterlesen »
The English version of this post is available at ENow's ESE blog: Enabling Exchange Online Organization Customization

 

Die Anpassung und Konfiguration einer Exchange Organisation ist seit Jahr und Tag tägliche Arbeit für Exchange Administratoren. In einer lokalen Exchange Organisation muss die Exchange Organisation für eine Anpassung nicht vorbereitet werden. In Exchange Online sieht es anders aus.

Um den Exchange Online Cloud-Dienst optimal und effizient zu betreiben, werden ausgewählte Einstellungen in einer konsolidierten Konfiguration betrieben. Diese Konsolidierung spart zusätzlich auch Speicherplatz. Microsoft geht davon aus, dass diese Einstellungen nicht unbedingt eine individuelle Konfiguration erfordern. Dies bedeutet im Umkehrschluss nicht, dass Sie diese Einstellungen nicht konfigurieren können, sondern nur, dass Sie die Konfiguration dieser Objekte aktivieren müssen. Ohne die Aktivierung der Organisationsanpassungen erhalten Sie beim Versuch einer Konfiguration eine Fehlermeldung.

Screenshot Fehlermeldung bei der Anpassung der Sharing Policy

Leider existiert aktuell keine vollständige Liste der Objekte, für die eine Aktivierung der Organisationsanpassungen erforderlich ist. Microsoft selbst führt einige Beispiele an:

  • Erstellung neuer RBAC Rollengruppen und neuer RBAC Rollengruppenzuweisungen
  • Erstellung einer neuen RBAC Rollenzuweisungsrichtlinie oder die Anpassung einer internen Rollengruppenzuweisungsrichtlinie
  • Erstellung einer neuen OWA-Postfachrichtlinie oder die Anpassung der Standard OWA-Postfachrichtlinie
  • Erstellung einer neuen Sharing-Richtlinie oder die Anpassung der Standard Sharing-Richtlinie (s. o.)
  • Erstellung einer neuen Exchange Online Aufbewahrungsrichtlinie oder die Anpassung der Standard Aufbewahrungsrichtlinie

Betroffen von dieser Anpassung ist aber z.B. auch die Aktivierung der einheitlichen Audit-Protokollierung oder die Anti-Spam-Filterung.

Die Aktivierung der Organisationsanpassungen für Ihren Exchange Online Mandaten ist einfach, kann jedoch nicht rückgängig gemacht werden.

Melden Sie sich mit Hilfe der Exchange Online Management Shell v2 an Ihrem Exchange Online Mandanten an. Nutzen Sie hierzu ein Konto, was Mitglied der Rolle Globaler Administrator oder Exchange Dienstadministrator ist. Führen Sie anschließend folgenden Befehl aus:

Enable-OrganizationCustomization

Screenshot - Aktivierung der Organisationsanpassungen in Exchange Online

 

Bei der Aktivierung der Organisationsanpassungen sehen sie genau, welche Objekte in Ihrem Exchange Online Mandanten für die Anpassung eingerichtet werden. Wir dürfen davon ausgehen, dass über die Zeit weitere Standard-Objekte von dieser Anforderung betroffen sein werden. Eine erneute Ausführung des Cmdlets führt zu einer Fehlermeldung und teilt Ihnen nur mit, dass der für den Mandanten die Organisationspassung aktiviert wurde. Eine Zurücksetzung der Einstellung auf einen Standardwert ist nicht möglich.

Sie können die Aktivierung der Organisationsanpassung für Ihren Mandanten in den Organisationseinstellungen überprüfen. Führen Sie hierzu folgenden Befehl in der Exchange Online Management Shell v2 aus:

Get-OrganizationConfig | FL IsDehydrated

Screenshot - Status der Organisationsanpassungen

 

Der Wert besagt:

  • True
    Der Exchange Online Mandant ist „dehydriert“ und verwendet die zentral konsolidierten Exchange Online Einstellungen
     
  • False
    Die Exchange Online ist nicht mehr „dehydriert“, sondern verwendet individuell konfigurierte Organisationseinstellungen

Ein Wort der Warnung Nach der Aktivierung der Organisationsanpassungen haben Sie die Möglichkeit, Ihren Exchange Online Mandanten nach Ihren Wünschen zu konfigurieren. Dies ist aber nicht gleichbedeutend mit einer besseren oder gar sichereren Konfiguration.

Führen Sie eine Anpassung der Exchange Online Einstellungen nur durch, wenn Sie wissen, was Sie tun. Nach der Anpassung profitiert Ihr Exchange Online Mandant nicht mehr von den zentral verwalteten Einstellungen.

 

Links

 

Viel Spaß mit Exchange Online.

 

 

Weiterlesen »