de-DEen-GB
rss

Granikos Technology Blog

Photo by Max DeRoin from PexelsDas Blog Cumulative Update für Januar 2021 (CU0121) fasst interessante Themen rund um Cloud SicherheitExchange ServerOffice 365, Microsoft Teams und Azure des Monats Januar 2021 zusammen.

Allgemein

 

Logo Exchange Server 2019Exchange Server

 

Logo Office 365Microsoft 365 | OneDrive | Exchange Online | and more

 

Logo Microsoft TeamsMicrosoft Teams

 

Logo Microsoft AzureMicrosoft Azure

 

Cloud | Cloud Sicherheit

 

Logo Microsoft LearnMicrosoft Training

 

Schule | Lernen

 

Microsoft Docs | Tech Community | Knowledge Base

 

Logo Skype for BusinessSkype for Business Server | Communications

 

Replay

 

Podcast Empfehlungen

 

Tools

 

 


Gerne unterstützen wir Sie bei der Planung und Durchführung Ihrer Exchange Server Implementierung oder Migration.

Sie denken über einen vollständigen Wechsel zu Microsoft 365 oder eine Hybrid-Konfiguration mit Office 365 nach? Wir beraten Sie umfassend und neutral über die Möglichkeiten der Office 365 Plattform und Microsoft 365.

Sie möchten mehr über Exchange Server 2019 erfahren? Gerne erläutern wir Ihnen die technischen Änderungen und Chancen für Ihr Unternehmen in einem individuellen Workshop. Bis dahin, werfen Sie doch einen Blick in das Microsoft Exchange Server 2019: Das Handbuch für Administratoren.

Weitere Informationen zu unseren Dienstleistungen finden Sie auf unserer Website (https://www.granikos.eu) oder Sie kontaktieren direkt unser Vertriebsteam: info@granikos.eu

 

Weiterlesen »

Logo Exchange Server 2019Exchange Server vNEXT ist nichts anderes als der Platzhaltername für die nächste Version von Exchange Server, die als Nachfolgeversion von Exchange Server 2019 veröffentlicht werden wird, da der finale Produktname noch nicht feststeht.

Nach der Veröffentlichung von Exchange Server 2019 gab es immer wieder Spekulationen, ob dies nun die letzte Exchange Server Version ist und damit das Ende von lokalen Exchange Server Editionen eingeläutet wurde. Während der Microsoft Ignite 2020 Konferenz hat Greg Taylor die Vision für Exchange Server vNEXT vorgestellt und damit den Spekulationen ein Ende gesetzt.

Die Veröffentlichung von Exchange Server vNEXT ist für das zweite Halbjahr 2021 angekündigt und wird nun die letzte On-Premises Version von Exchange Server sein. Welche technologischen Neuerungen Exchange Server vNEXT für Anwender bieten wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar.

Änderung des Lizensierungsmodells

Die wichtigste Änderung, die uns mit Exchange Server vNEXT treffen wird, ist die Änderung des Lizensierungsmodells. Mit der nächsten Version von Exchange Server erfolgt ein Wechseln zu einer Abonnement-basierten Lizensierung. Wie die Lizensierungsbedingungen im Detail aussehen werden und wie sich die neue Lizensierung preislich darstellen wird, ist aktuell noch nicht bekannt. Mit dem Wechsel zu einem Abonnement-Modell werden Kunden auf jeden Fall thematisch an die Abonnement-Modelle der Microsoft-Cloud-Dienste herangeführt.

In-Place Update

Zum ersten Mal in der Geschichte von Exchange Server, ermöglicht Exchange Server vNEXT eine direkte Aktualisierung einer Exchange Server Installation. Diese In-Place-Aktualisierung ist jedoch nur für Exchange Server 2019 vorgesehen. Wenn Sie planen, auch in Zukunft weiterhin Exchange Server in einer lokalen IT-Infrastruktur einzusetzen, ist nun die Zeit gekommen, auf Exchange Server 2019 zu wechseln. Nur so profitieren Sie von einer einfachen Aktualisierung auf Exchange Server vNEXT. Die Möglichkeit zur In-Place Aktualisierung ist jedoch zeitlich beschränkt. Ab dem Zeitpunkt der Veröffentlichung von Exchange Server vNEXT beginnt das zweijährige Zeitfenster, in dem ein In-Place Upgrade eines Exchange Server 2019 Systems, mit aktuellem kumulativem Update, möglich sein wird.

Produktaktualisierungen und technischer Support

Mit der Änderung des Lizensierungsmodells ändert sich auch die Bereitstellung von Produktaktualisierungen und dem Zugang zum Produktsupport für Exchange Server vNEXT. Sie erhalten zukünftige Softwareaktualisierungen und Support nur, wenn Sie über ein aktives Abonnement für Exchange Server vNEXT verfügen.

 

Migrationswege

Exchange Server vNEXT erlaubt einen Koexistenzbetrieb mit allen modernen Exchange Server Versionen ab Version 2013. Dies ist eine Abweichung von früheren N-2 Voraussetzungen, als nur die jeweils aktuelle Produktversion und die jeweils beiden Vorversionen in einer Koexistenz betrieben werden konnten.

Da sich Exchange Server 2013 und 2016 bereits in der erweiterten Supportphase befinden, ist es Zeit, sich Gedanken über eine Migrationsstrategie zu machen. Je nach Ausgangssituation und geplantem Betriebsszenario einer lokalen Exchange Organisation, ergeben sich unterschiedliche Optionen.

 

Exchange Server 2016 befindet sich zwar seit dem 13. Oktober 2020 in der erweiterten Supportphase, jedoch ist diese die passende Produktversion, um einen reinen Verwaltungsserver für eine Hybrid-Konfiguration zu betreiben. Im Rahmen Ihres Microsoft 365 Abonnements können Sie eine kostenlose Lizenz zum Betrieb des Koexistenz-Servers erhalten. Für Exchange Server 2019 steht diese Option nicht zur Verfügung, da diese Produktversion immer eine kostenpflichtige Lizenz erfordert.

Die Daten für die Supportzeiträume von Exchange Server 2019 haben eine wichtige Änderung erfahren. Für Exchange Server 2019 war nie eine fünfjährige Phase für den erweiterten Support geplant. Exchange Server 2016 und 2019 hatten schon immer den 14. Oktober 2025 als finales Supportende. Das Ende des Mainstream-Supports für Exchange Server 2019 wurde vom 1. September 2024 auf den 9. Januar 2024 vorgezogen.

Das folgende Diagramm verdeutlicht noch einmal die Supportzeiträume moderner Exchange Server Versionen und das Zeitfenster für ein mögliches In-Place-Upgrade auf Exchange Server vNEXT.

Diagramm Exchange Server vNEXT

 

Zusammenfassung

Die Ankündigung von Exchange Server vNEXT gibt Exchange Administratoren Zuversicht und Planungssicherheit für den Betrieb einer lokalen Exchange Server Organisation. Jedoch ändern sich durch neue Lizensierungsmodelle die Voraussetzungen für den Betrieb. Wenn Sie die Anforderung nach einer hochverfügbaren Bereitstellung von Exchange Server Funktionen haben, gibt es zwei Möglichkeiten:

  1. Migrieren Sie Ihre lokale Exchange Organisation schnellstmöglich auf Exchange Server 2019, um auf Exchange Server vNEXT vorbereitet zu sein und folgen Sie der Preferred Architecture beim Design der Umgebung.
  2. Migrieren Sie Ihre lokale Exchange Organisation zu Exchange Online und nutzen Sie die erweiterten Funktionen, die Ihnen im Zusammenspiel mit den weiteren Microsoft 365 Diensten zur Verfügung stehen.

Für welchen Weg Sie sich auch entscheiden, Exchange Server blickt auf mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Bereitstellung einer soliden Messaging-Plattform zurück.

 

Links

 

Viel Spaß mit Exchange Server.

 


Mailscape 365 - Überwachung von Hybrid Exchange und Office 365: Viele Unternehmen verwenden eine lokale Exchange Organisation und Exchange Online in einer Hybrid-Konfiguration, um die Anforderungen ihrer Mitarbeiter zu erfüllen. Der Betrieb einer hybriden Exchange Organisation seine ganz eigenen Herausforderungen für das Monitoring der Dienstverfügbarkeiten. Beginnen Sie noch heute einen unverbindlichen 14-Tage Test von Mailscape 365.

Weiterlesen »

IllustrationDie Einführung neuer Applikationen im Unternehmen ist immer eine besondere Herausforderung. Dies gilt auch für die Einführung von Microsoft 365 und den Produktivitätswerkzeugen von Office 365. Um die Einführung von Microsoft 365 optimal durchzuführen, bietet Microsoft ausführlich Informationen auf der Webseite Microsoft 365 Adoption an.

Die Einführung neuer Software-Lösungen erfordert auch immer ein Training der Anwender. Präsenztrainings sind in der aktuellen Situation nicht angebracht. Ebenso entsprechen sie nicht den modernen Anforderungen an ein individuelles Training. Wesentlich effizienter ist es, Trainingsinhalte modular und zur individuellen Nutzung durch Anwender bereitzustellen.

Hierzu hat Microsoft die Learning Pathways entwickelt, die seit einiger Zeit zur Verfügung stehen. 

Learning Pathways ist ein auf SharePoint Online basierendes Lernportal mit vorgefertigen Inhalten. Das Portal basiert auf einer modernen Kommunikationswebsite und steht steht in den folgenden Sprachen zur Verfügung:

  • Englisch
  • Chinesisch (Simplified)
  • Deutsch
  • Französisch
  • Italienisch
  • Japanisch
  • Portugisisch
  • Russisch
  • Spanisch 

Sie können innerhalb des Lernportales die vordefinierten Inhalte konfigurieren und um eigene Inhalte erweitern. So haben Ihre Mitarbeiter jederzeit die Möglichkeit, sich Trainingsinhalte anzuschauen und über die Kommentarfunktion Fragen zu stellen. Über diesen Weg stellen Sie Ihren Mitarbeitern einen wertvollen Weg für Feedback und zur Interaktion mit der IT-Abteilung zur Verfügung.

 

Dieser Artikel beschreibt die Installation und Bereitstellung der Learning Pathways im Microsoft 365 Mandanten. Für eine neue Bereitstellung müssen mehrere Punkte erfüllt sein:

  • Anmeldung am MIcrosoft 365 Mandanten als Globaler Administrator
  • Aktivierung des SharePoint Online App-Kataloges

Die einzelnen Schritte sind in den folgenden Abschnitten beschrieben.

 

Vorbereitung App-Katalog

Die folgenden Schritte sind notwendig, wenn in Ihrem Mandanten noch kein SharePoint Online App-Katalog eingerichtet wurde.

Melden Sie sich im SharePoint Online Admin Center als globaler Administrator an und öffnen Sie die Option Apps unter dem Menüpunkt Weitere Funktionen.

 

Wählen Sie auf der folgenden Webseite den Punkt App-Katalog aus.

 

Wählen Sie die Option Eine neue App-Katalogwebseite erstellen aus und klicken Sie OK.

 

Nach der Aktivierung des App-Kataloges gelangen Sie über einen Klick auf Zur Seite "Aktive Websites" wechseln wieder zurück zum SharePoint Online Admin Center. Die Einrichtung des App-Kataloges erfolgt durch SharePoint Online im Hintergrund und benötigt mindestens zwei Stunden.

 

Die neue eingerichtete Webseite des App-Kataloges erscheint in der Übersicht der aktiven Websites.

 

Nach der Einrichtung eines neuen App-Kataloges müssen Sie mindestens zwei Stunden warten, bevor Sie mit der Installation der Learning Pathways beginnen können. Die Installationsassitent der Learning Pathways prüft den Installationsstand des App-Kataloges und verweigert die Installation, sollte der App-Katalog noch nicht vollständig aktiviert sein.

Das Warten auf die Einrichtung des App-Kataloges können Sie nutzen, um die Spracheinstellungen des angemeldeten Benutzerkontos anzupassen. Dies ist notwendig, um eine korrekte Installation der Learning Pathways durchzuführen. Nach der Installation können Sie die Sprecheinstellungen wieder auf Ihre individuellen Anforderungen zurückstellen.

 

Vorbereitung der Spracheinstellungen

Wechseln Sie zu Delve und wählen Sie die Option Ich, um das Profil des angemeldeten Benutzerkontos anzuzeigen. Klicken Sie auf Profil aktualisieren.

 

Klappen Sie die Option Wie kann ich die Sprach- und Ländereinstellungen ändern auf und klicken Sie auf hier, um zur Konfigurationsseite zu gelangen.

 

Klicken Sie auf der folgenden Konfigrationsseite den drei Punkte ... und wählen Sie im erscheinenden Menü die Option Sprache und Region.

 

Auf der Seite Sprache und Region ist es nun erforderlich, dass Sie konfigurierten Anzeigesprachen anpassen. Entfernen Sie jede konfigurierte Sprache durch einen Klick auf das kleine Kreuz am Ende jeder aufgeführten Sprache.

 

Stellen Sie sicher, dass anschließend keine Anzeigesprache ausgewählt ist.

 

Scrollen Sie zum Seitenende und klicken Sie auf Alles speichern und schließen, um die Änderungen zu übernehmen.

 

 

Installation Learning Pathways

Melden Sie sich als globaler Administrator am SharePoint Online Admin Center an. Nutzen Sie hierzu das Konto, das auch Site Administrator der App-Katalog Webseite ist. Rufen Sie in einem neuen Browser-Tab des gleichen Browsers die Lookbook-Seite der Learning Pathways auf.

Klicken Sie auf Add to your Tenant, um mit der Einrichtung zu beginnen.

 

Die Einrichtung des Lernportals erfolgt mit Hilfe der SharePoint PnP Provisionierungs-App. Diese App benötigt für die Installation Zugriff auf Ihren SharePoint Online Mandanten und auf Azure AD. Die für den Zugriff notwendigen Berechtigungen müssen Sie als globaler Administrator bestätigen. Geben Sie diese Zustimmung für die gesamte Organisation und bestätigen Sie die Zustimmung mit einem Klick auf Akzeptieren.

 

Im nächsten Schritt müssen Sie angeben, an welche E-Mail-Adresse eine Benachrichtung nach Fertigstellung der Installation erfolgen soll. Zusätzlich müssen Sie die SharePoint Url für das Lernportal definieren. Hierzu wählen Sie einen der beiden vordefinierten Pfade, /sites/ oder /teams/, aus und vergeben im nächsten Feld den Namen der Webseite. Da es sich hier um eine Url handelt, geben Sie bitte einen Namen ohne Leerzeichen oder Sonderzeichen ein. Den Anzeigenamen können Sie nach der Installation anpassen.

Klicken Sie auf Provision, um die Installationsvoraussetzungen zu prüfen.

 

Zu den Installationsvoraussetzungen gehört der App-Katalog. Wenn Sie den App-Katalog vor weniger als zwei Stunden eingerichtet haben, erhalten Sie nun eine Fehlermeldung und eine Installation ist nicht möglich. Versuchen Sie es einfach später noch einmal.

Der Einrichtungsassistent der Learning Pathways verweist auf ein zwei Stunden Zeitfenster, das für die Aktivierung des App-Kataloges benötigt wird. Die Erfahrung hat gezeigt, dass es oftmals drei Stunden oder mehr bedarf. Sie können nur warten.

 

Sie erhalten eine Information, was in Ihrem SharePoint Online Mandanten nun installiert wird. Klicken Sie auf Confirm, um die Installation zu starten.

 

Während Sie auf die Fertifgstellung des Lernportals warten, können Sie sich weitere Vorlagen für moderne SharePoint Online Seiten und Lösungen anschauen. Klicken Sie hierzu auf View more examples.

 

Learning Pathways

Rufen Sie das neu erstellte Lernportal auf. Am einfachsten geht dies über den Menüpunkt Aktive Webseiten im SharePoint Online Admin Center. Zu diesem Zeitpunkt haben nur Sie und andere globale Administratoren bzw. SharePoint Administratoren Zugriff auf die Seite. 

Sie können die Seite nun ausgiebig anpassen. Nach abschlossener Anpassung müssen Sie die Seite veröffentlichen udn den Anwendern bereitstellen.

 

Über die Webseiten-Einstellungen können Sie z.B. das Logo und den Namen der Seite anpassen.

 

Learning Pathways Anpassungen

Als Site-Administrator haben Sie Möglichkeit, die Inhalte des Lernportales für Ihre Bedürfnisse anzupassen. Sie erreichen die Verwaltung über den Menüpunkt Admin Success Center > Verwaltung von Lernpfaden.

 

In der Verwaltung finden Sie eine Übersicht der Lernpfad-Kategorien (A). In jeder Kategorie können Sie die Sichtbarkeit der Inhalte über das Auge-Symbol anpassen (B). Ebenso können Sie die Sichtbarkeit ganzer Kategorien anpassen oder um eigene Inhalte mit HIlfe des Plus-Icons (C) ergänzen.

 

Weitere Informationen zur Anpassung der Lernpfaden finden Sie in der Online-Dokumentation.

 

Links

 

Viel Spaß mit Learning Pathways

Weiterlesen »

IllustrationAls freiberuflicher Trainer in der IT-Branche erhält man regelmäßig Anfragen von Schulungsunternehmen zur Durchführung von vorgefertigten Kursen oder individuell zusammengestellten Schulungen. Solche Anfragen erreichen einen oftmals mit einem festen Preisangebot. Um einordnen zu können, ob es sich dabei um ein Preisangebot handelt, von du auch leben kannst, muss du als Trainer deine Kosten genau kennen und wissen, wie viel du mit einer Schulung verdienen möchtest. In diesem Artikel liegt der Fokus auf MCTs, also Microsoft Certified Trainer, die offizielle Microsoft Trainingskurse unterrichten dürfen.

Schulungsunternehmen fragen in der Regel mehrere Trainer gleichzeitig an und entscheiden sich für den Trainer der den günstigsten All-In Preis anbietet. Dies führt leider immer wieder zu einem Preis-Dumping, das auf Dauer die Existenz aller Trainer gefährdet. 

Der All-In Preis ist hierbei das besondere Risiko, da du einen festen Tagespreis angibst, der alle Kosten, wie Anreise, Übernachtung usw. enthält. Gerade als Neuling ist es nicht einfach, alle Kosten zu kennen und im Blick zu haben. Um hier ein wenig Abhilfe zu schaffen, habe ich eine Kalkulationsvorlage auf Excel-Basis erstellt. Den Download-Link findest du am Ende des Artikels. Die Vorlage kann natürlich auf die persönlichen Gegebenheiten angepasst und erweitert werden.

 

MCT 

Klassische MOC-Kurse, in einem Schulungszentrum oder als Online-Schulung, sind nur noch eine der Optionen, wie man sich auf eine Zertifizierungsprüfung vorbereiten kann. Microsoft Learn bietet bereits jetzt für zahlreiche Zertifizierungen das passenden Online-Lernmaterial an. Dein Wissen und deine Erfahrungen sind es jedoch, die eine Schulung spannend, interessant und auch unterhaltsam für Teilnehmer machen. Die Erfahrung sammelst du durch die tägliche Arbeit in einem Themenfeld und bestätigst deine Erfahrung und dein Wissen durch die entsprechende Zertifizierungprüfung. Schließlich darfst du nur die Kurse unterrichten, zu denen du eine gültige Zertifizierung hast.

Als Trainer ist man mehr als nur der Vortragende von Schulungsmaterial. Man teilt das Wissen und die eigene Erfahrung zum unterrichtenden Thema. Dieses Wissen ist es, was den Mehrwert einer Schulung, gerade im Hinblick auf die Vorbereitung zur Zertifizierungsprüfung, ausmacht. Dies ist insbesondere dann wichtig, wenn du z.B. eine sog. Boot-Camp Schulung unterrichten sollst. Ein solches Boot-Camp zielt darauf ab, die Inhalte von zwei MOC-Kursen, mit je 5 Tagen Dauer, in einer einzigen Woche zu unterrichten. Hier musst du entscheiden, welchen Schwerpunkt du setzt, um die Inhalte sinnvoll zu vermitteln. 

Und vergiss nicht, eine Schulung soll nicht nur für die Teilnehmer interessant und lehrreich sein, sie soll auch dir als Trainer Spaß machen.

 

Die Kalkulation

In der Excel-Vorlage gibt es zwei Themenblöcke

  1. Schulung
    Hier erfasst du die Basisinformationen für die durchzuführende Schulung und deine Kosten für die Vorbereitung
     
  2. Reise
    In diesen Bereich erfasst du die Informationen und Kosten für deine Reise zum Schulungsort

Es sind jeweils die gelb hinterlegten Zellen auszufüllen bzw. auszuwählen.

 

Schulung

Die Parameter für den Themenblock Schulung sind (mit Beispielwerten):

  • Dauer in Tagen: 5
    • Dies ist die Anzahl der aktiv durchzuführenden Schulungstage
  • Sockelbetrag je Tag (8h): 850,00 €
    • Dies ist der Sockelbetrag, den du als kalkulatorische Kosten für deine Trainer Dienstleistungen vorsiehst
    • Dieser Betrag wird auch für die Berechnung der Vorbereitungszeit genutzt
  • Individuelle Schulung: Ja
    • Hier legst du fest, ob die Aufwände für eine individuell erstellt Schulung mitkalkulieren möchtest oder nicht
  • Vorbereitungszeit in Stunden: 2
    • Dies sind deine Stunden zur Erstellung einer individuellen Schulung
    • Zu Berechnung wird der o.g. Sockelbetrag herangezogen
  •  Kosten Präsentationslayout: 300,00 €
    • Dies sind deine externen Kosten für die Beschaffung einer neuen Präsentationsvorlage

 

Reise

Die Parameter für den Themenblock Reise sind (mit Beispielwerten):

  • Hotelkosten je Tag: 200 €
    • Dies sind deine Übernachtungskosten in der gewählten Unterkunft
  • Anreise am Vortag: Nein
    • Hier legst du fest, ob du bereits am Vortag der Schulung anreist und somit eine zusätzlich Übernachtung notwendig ist
    • Tipp:
      Reise immer am Vortag an, wenn der Schulungsort weiter als 50km von deinem Wohnort entfernt ist
      Für Schulungsteilnehmer, die für die Teilnahme bezahlen, ist es frustrierend, wenn der Trainer zu spät erscheint, oder wegen einer morgendlichen Anreise bereits müde ist
  • Abreise am Folgetag: Nein 
    • Hier legst du fest, ob du erst am Tag nach dem letzten Schulungstag abreist
    • Gründe hierfür sind z.B., dass das gewählte Verkehrsmittel am letzten Schulungstag gar nicht mehr oder nicht mehr sinnvoll genutzt werden kann (letzte Bahn, letzter Flug)
  • Spesen je Schulungstag: 50 €
    • Hier legst du fest, welchen Spesenbetrag du für deine persönlichen Ausgaben berechnen möchtest
  • Flugticket (An-/Abreise): 125,00 €
    • Dies sind die Kosten für deine An- und Abreise per Flugzeug
  • Bahnfahrkarte (An-/Abreise): 80,00 €
    • Dies sind die Kosten für deine An- und Abreise per Bahn
  • ÖPNV/Taxi Vorort je Tag: 25,00 €
    • Dies sind eine täglichen Kosten für die Fahrten zwischen einer Unterkunft Vorort und dem Schulungsort per ÖPNV oder Taxi
  • Auto (persönlich/Mietwagen): 0 €
    • Dies sind die Kosten für die Nutzung deines persönlichen PKW oder eines Mietwagens für den Schulungszeitraum
    • Hier kannst du z.B. mit einer Kilometerpauschale für die Nutzung des persönlichen PKW arbeiten

Diese Kalkulation ist deine ganz persönliche Berechnungsgrundlage und dient nur deiner eigenen Planung. Am Ende erhältst du einen empfohlenen All-In-Tagessatz, den du einem anfragenden Schulungsunternehmen nennen kannst.  

 

Vorschläge und Hinweise zur Ergänzung oder Änderung kannst du direkt auf der GitHub-Seite als Issue eintragen.

 

Links

 

Wenn du als MCT weitere Fragen hast oder gerne MCT werden möchtest, melde dich: MCT@granikos.eu,

 

 

 

 

Weiterlesen »

Photo by Max DeRoin from PexelsDas Blog Cumulative Update für Dezember 2020 (CU1220) fasst interessante Themen rund um Cloud SicherheitExchange ServerOffice 365, Microsoft Teams und Azure des Monats Dezember 2020 zusammen.

Allgemein

 

Logo Exchange Server 2019Exchange Server

 

Logo Office 365Microsoft 365 | OneDrive | Exchange Online | and more

 

Logo Microsoft TeamsMicrosoft Teams

 

Logo Microsoft AzureMicrosoft Azure

 

Cloud | Cloud Sicherheit

 

Logo Microsoft LearnMicrosoft Training

 

Microsoft Docs | Tech Community | Knowledge Base

 

Logo Skype for BusinessSkype for Business Server | Communications

 

Replay

 

Podcast Empfehlungen

 

Tools

 

 


Gerne unterstützen wir Sie bei der Planung und Durchführung Ihrer Exchange Server Implementierung oder Migration.

Sie denken über einen vollständigen Wechsel zu Microsoft 365 oder eine Hybrid-Konfiguration mit Office 365 nach? Wir beraten Sie umfassend und neutral über die Möglichkeiten der Office 365 Plattform und Microsoft 365.

Sie möchten mehr über Exchange Server 2019 erfahren? Gerne erläutern wir Ihnen die technischen Änderungen und Chancen für Ihr Unternehmen in einem individuellen Workshop. Bis dahin, werfen Sie doch einen Blick in das Microsoft Exchange Server 2019: Das Handbuch für Administratoren.

Weitere Informationen zu unseren Dienstleistungen finden Sie auf unserer Website (https://www.granikos.eu) oder Sie kontaktieren direkt unser Vertriebsteam: info@granikos.eu

 

Weiterlesen »