de-DEen-GB
 
rss

Granikos Technology Blog

On März 28, 2018
AD, UPN
402 Views

Die Anmeldung in Office 365 erfordert die Nutzung eines offiziellen Domänennamens, der meist Bestandteil der E-Mail Adresse ist. Um nun Benutzer aus dem lokalen Active Directory mit AAD Connect zu Office 365 (Azure AD) zu synchronisieren, muss der UPN-Suffix im lokalen Active Directory einer offiziellen Domäne entsprechen.

Beispiel

  • Korrektes UPN-Suffix: varunagroup.de
  • Falsches UPN-Suffix: varunagroup.local

Eine neue Domäne können Sie schnell und einfach als neues UPN-Suffix per PowerShell hinzufügen.

Set-ADForest -UPNSuffixes @{Add="varunagroup.de"}

Nach dem Hinzufügen des neuen UPN-Suffix zum Active Directory, können die UPN-Anmeldename der Benutzerkonten angepasst werden.

# Set a base OU for searching user accounts
$LdapSearchBase = 'OU=Users,OU=Offices,DC=varunagroup,DC=de'

foreach ($adUser in (Get-ADUser -SearchBase $LdapSearchBase -LdapFilter '(proxyAddresses=*)')) 
{
    # Select primary SMTP address from user object and remove protocol prefix
    $newUPN = (Get-ADUser $adUser -Properties proxyAddresses | Select -ExpandProperty proxyAddresses | Where-Object {$_ -clike "SMTP:*"}).SubString(5)
    
    # Update AD user with new UPN
    Set-ADUser $user -UserPrincipalName $newUPN
}

Anschließend können Sie die neue E-Mail Domäne in Office 365 einrichten und AAD Connect für die Synchronisation dieser Domäne konfigurieren.

Viel Spaß mit Office 365.

 

 

Weiterlesen »