shop high quality replique rolex.

discover the luxury rolex imitacion online watch store.

replica watches are the best qulity online.

swiss replica watches owns a high factor within throughout the world watch business sector.

richard mille fakes are the perfect mix between italian design and swiss technology at the service of the passion for the sea.

de-DEen-GB
rss

Granikos Technology Blog

Photo by Max DeRoin from PexelsDas Blog Cumulative Update für Februar 2021 (CU0221) fasst interessante Themen rund um Cloud SicherheitExchange ServerOffice 365, Microsoft Teams und Azure des Monats Februar 2021 zusammen.

Allgemein

 

Logo Exchange Server 2019Exchange Server

 

Logo Office 365Microsoft 365 | OneDrive | Exchange Online | and more

 

Logo Microsoft TeamsMicrosoft Teams

 

Logo Microsoft AzureMicrosoft Azure

 

Cloud | Cloud Sicherheit

 

Logo Microsoft LearnMicrosoft Training

 

Microsoft Docs | Tech Community | Knowledge Base

 

Logo Skype for BusinessSkype for Business Server | Communications

 

Replay

 

Podcast Empfehlungen

 

Tools

 

 


Gerne unterstützen wir Sie bei der Planung und Durchführung Ihrer Exchange Server Implementierung oder Migration.

Sie denken über einen vollständigen Wechsel zu Microsoft 365 oder eine Hybrid-Konfiguration mit Office 365 nach? Wir beraten Sie umfassend und neutral über die Möglichkeiten der Office 365 Plattform und Microsoft 365.

Sie möchten mehr über Exchange Server 2019 erfahren? Gerne erläutern wir Ihnen die technischen Änderungen und Chancen für Ihr Unternehmen in einem individuellen Workshop. Bis dahin, werfen Sie doch einen Blick in das Microsoft Exchange Server 2019: Das Handbuch für Administratoren.

Weitere Informationen zu unseren Dienstleistungen finden Sie auf unserer Website (https://www.granikos.eu) oder Sie kontaktieren direkt unser Vertriebsteam: info@granikos.eu

 

Weiterlesen »

IllustrationDie Einführung neuer Applikationen im Unternehmen ist immer eine besondere Herausforderung. Dies gilt auch für die Einführung von Microsoft 365 und den Produktivitätswerkzeugen von Office 365. Um die Einführung von Microsoft 365 optimal durchzuführen, bietet Microsoft ausführlich Informationen auf der Webseite Microsoft 365 Adoption an.

Die Einführung neuer Software-Lösungen erfordert auch immer ein Training der Anwender. Präsenztrainings sind in der aktuellen Situation nicht angebracht. Ebenso entsprechen sie nicht den modernen Anforderungen an ein individuelles Training. Wesentlich effizienter ist es, Trainingsinhalte modular und zur individuellen Nutzung durch Anwender bereitzustellen.

Hierzu hat Microsoft die Learning Pathways entwickelt, die seit einiger Zeit zur Verfügung stehen. 

Learning Pathways ist ein auf SharePoint Online basierendes Lernportal mit vorgefertigen Inhalten. Das Portal basiert auf einer modernen Kommunikationswebsite und steht steht in den folgenden Sprachen zur Verfügung:

  • Englisch
  • Chinesisch (Simplified)
  • Deutsch
  • Französisch
  • Italienisch
  • Japanisch
  • Portugisisch
  • Russisch
  • Spanisch 

Sie können innerhalb des Lernportales die vordefinierten Inhalte konfigurieren und um eigene Inhalte erweitern. So haben Ihre Mitarbeiter jederzeit die Möglichkeit, sich Trainingsinhalte anzuschauen und über die Kommentarfunktion Fragen zu stellen. Über diesen Weg stellen Sie Ihren Mitarbeitern einen wertvollen Weg für Feedback und zur Interaktion mit der IT-Abteilung zur Verfügung.

 

Dieser Artikel beschreibt die Installation und Bereitstellung der Learning Pathways im Microsoft 365 Mandanten. Für eine neue Bereitstellung müssen mehrere Punkte erfüllt sein:

  • Anmeldung am MIcrosoft 365 Mandanten als Globaler Administrator
  • Aktivierung des SharePoint Online App-Kataloges

Die einzelnen Schritte sind in den folgenden Abschnitten beschrieben.

 

Vorbereitung App-Katalog

Die folgenden Schritte sind notwendig, wenn in Ihrem Mandanten noch kein SharePoint Online App-Katalog eingerichtet wurde.

Melden Sie sich im SharePoint Online Admin Center als globaler Administrator an und öffnen Sie die Option Apps unter dem Menüpunkt Weitere Funktionen.

 

Wählen Sie auf der folgenden Webseite den Punkt App-Katalog aus.

 

Wählen Sie die Option Eine neue App-Katalogwebseite erstellen aus und klicken Sie OK.

 

Nach der Aktivierung des App-Kataloges gelangen Sie über einen Klick auf Zur Seite "Aktive Websites" wechseln wieder zurück zum SharePoint Online Admin Center. Die Einrichtung des App-Kataloges erfolgt durch SharePoint Online im Hintergrund und benötigt mindestens zwei Stunden.

 

Die neue eingerichtete Webseite des App-Kataloges erscheint in der Übersicht der aktiven Websites.

 

Nach der Einrichtung eines neuen App-Kataloges müssen Sie mindestens zwei Stunden warten, bevor Sie mit der Installation der Learning Pathways beginnen können. Die Installationsassitent der Learning Pathways prüft den Installationsstand des App-Kataloges und verweigert die Installation, sollte der App-Katalog noch nicht vollständig aktiviert sein.

Das Warten auf die Einrichtung des App-Kataloges können Sie nutzen, um die Spracheinstellungen des angemeldeten Benutzerkontos anzupassen. Dies ist notwendig, um eine korrekte Installation der Learning Pathways durchzuführen. Nach der Installation können Sie die Sprecheinstellungen wieder auf Ihre individuellen Anforderungen zurückstellen.

 

Vorbereitung der Spracheinstellungen

Wechseln Sie zu Delve und wählen Sie die Option Ich, um das Profil des angemeldeten Benutzerkontos anzuzeigen. Klicken Sie auf Profil aktualisieren.

 

Klappen Sie die Option Wie kann ich die Sprach- und Ländereinstellungen ändern auf und klicken Sie auf hier, um zur Konfigurationsseite zu gelangen.

 

Klicken Sie auf der folgenden Konfigrationsseite den drei Punkte ... und wählen Sie im erscheinenden Menü die Option Sprache und Region.

 

Auf der Seite Sprache und Region ist es nun erforderlich, dass Sie konfigurierten Anzeigesprachen anpassen. Entfernen Sie jede konfigurierte Sprache durch einen Klick auf das kleine Kreuz am Ende jeder aufgeführten Sprache.

 

Stellen Sie sicher, dass anschließend keine Anzeigesprache ausgewählt ist.

 

Scrollen Sie zum Seitenende und klicken Sie auf Alles speichern und schließen, um die Änderungen zu übernehmen.

 

 

Installation Learning Pathways

Melden Sie sich als globaler Administrator am SharePoint Online Admin Center an. Nutzen Sie hierzu das Konto, das auch Site Administrator der App-Katalog Webseite ist. Rufen Sie in einem neuen Browser-Tab des gleichen Browsers die Lookbook-Seite der Learning Pathways auf.

Klicken Sie auf Add to your Tenant, um mit der Einrichtung zu beginnen.

 

Die Einrichtung des Lernportals erfolgt mit Hilfe der SharePoint PnP Provisionierungs-App. Diese App benötigt für die Installation Zugriff auf Ihren SharePoint Online Mandanten und auf Azure AD. Die für den Zugriff notwendigen Berechtigungen müssen Sie als globaler Administrator bestätigen. Geben Sie diese Zustimmung für die gesamte Organisation und bestätigen Sie die Zustimmung mit einem Klick auf Akzeptieren.

 

Im nächsten Schritt müssen Sie angeben, an welche E-Mail-Adresse eine Benachrichtung nach Fertigstellung der Installation erfolgen soll. Zusätzlich müssen Sie die SharePoint Url für das Lernportal definieren. Hierzu wählen Sie einen der beiden vordefinierten Pfade, /sites/ oder /teams/, aus und vergeben im nächsten Feld den Namen der Webseite. Da es sich hier um eine Url handelt, geben Sie bitte einen Namen ohne Leerzeichen oder Sonderzeichen ein. Den Anzeigenamen können Sie nach der Installation anpassen.

Klicken Sie auf Provision, um die Installationsvoraussetzungen zu prüfen.

 

Zu den Installationsvoraussetzungen gehört der App-Katalog. Wenn Sie den App-Katalog vor weniger als zwei Stunden eingerichtet haben, erhalten Sie nun eine Fehlermeldung und eine Installation ist nicht möglich. Versuchen Sie es einfach später noch einmal.

Der Einrichtungsassistent der Learning Pathways verweist auf ein zwei Stunden Zeitfenster, das für die Aktivierung des App-Kataloges benötigt wird. Die Erfahrung hat gezeigt, dass es oftmals drei Stunden oder mehr bedarf. Sie können nur warten.

 

Sie erhalten eine Information, was in Ihrem SharePoint Online Mandanten nun installiert wird. Klicken Sie auf Confirm, um die Installation zu starten.

 

Während Sie auf die Fertifgstellung des Lernportals warten, können Sie sich weitere Vorlagen für moderne SharePoint Online Seiten und Lösungen anschauen. Klicken Sie hierzu auf View more examples.

 

Learning Pathways

Rufen Sie das neu erstellte Lernportal auf. Am einfachsten geht dies über den Menüpunkt Aktive Webseiten im SharePoint Online Admin Center. Zu diesem Zeitpunkt haben nur Sie und andere globale Administratoren bzw. SharePoint Administratoren Zugriff auf die Seite. 

Sie können die Seite nun ausgiebig anpassen. Nach abschlossener Anpassung müssen Sie die Seite veröffentlichen udn den Anwendern bereitstellen.

 

Über die Webseiten-Einstellungen können Sie z.B. das Logo und den Namen der Seite anpassen.

 

Learning Pathways Anpassungen

Als Site-Administrator haben Sie Möglichkeit, die Inhalte des Lernportales für Ihre Bedürfnisse anzupassen. Sie erreichen die Verwaltung über den Menüpunkt Admin Success Center > Verwaltung von Lernpfaden.

 

In der Verwaltung finden Sie eine Übersicht der Lernpfad-Kategorien (A). In jeder Kategorie können Sie die Sichtbarkeit der Inhalte über das Auge-Symbol anpassen (B). Ebenso können Sie die Sichtbarkeit ganzer Kategorien anpassen oder um eigene Inhalte mit HIlfe des Plus-Icons (C) ergänzen.

 

Weitere Informationen zur Anpassung der Lernpfaden finden Sie in der Online-Dokumentation.

 

Links

 

Viel Spaß mit Learning Pathways

Weiterlesen »

IllustrationAls freiberuflicher Trainer in der IT-Branche erhält man regelmäßig Anfragen von Schulungsunternehmen zur Durchführung von vorgefertigten Kursen oder individuell zusammengestellten Schulungen. Solche Anfragen erreichen einen oftmals mit einem festen Preisangebot. Um einordnen zu können, ob es sich dabei um ein Preisangebot handelt, von du auch leben kannst, muss du als Trainer deine Kosten genau kennen und wissen, wie viel du mit einer Schulung verdienen möchtest. In diesem Artikel liegt der Fokus auf MCTs, also Microsoft Certified Trainer, die offizielle Microsoft Trainingskurse unterrichten dürfen.

Schulungsunternehmen fragen in der Regel mehrere Trainer gleichzeitig an und entscheiden sich für den Trainer der den günstigsten All-In Preis anbietet. Dies führt leider immer wieder zu einem Preis-Dumping, das auf Dauer die Existenz aller Trainer gefährdet. 

Der All-In Preis ist hierbei das besondere Risiko, da du einen festen Tagespreis angibst, der alle Kosten, wie Anreise, Übernachtung usw. enthält. Gerade als Neuling ist es nicht einfach, alle Kosten zu kennen und im Blick zu haben. Um hier ein wenig Abhilfe zu schaffen, habe ich eine Kalkulationsvorlage auf Excel-Basis erstellt. Den Download-Link findest du am Ende des Artikels. Die Vorlage kann natürlich auf die persönlichen Gegebenheiten angepasst und erweitert werden.

 

MCT 

Klassische MOC-Kurse, in einem Schulungszentrum oder als Online-Schulung, sind nur noch eine der Optionen, wie man sich auf eine Zertifizierungsprüfung vorbereiten kann. Microsoft Learn bietet bereits jetzt für zahlreiche Zertifizierungen das passenden Online-Lernmaterial an. Dein Wissen und deine Erfahrungen sind es jedoch, die eine Schulung spannend, interessant und auch unterhaltsam für Teilnehmer machen. Die Erfahrung sammelst du durch die tägliche Arbeit in einem Themenfeld und bestätigst deine Erfahrung und dein Wissen durch die entsprechende Zertifizierungprüfung. Schließlich darfst du nur die Kurse unterrichten, zu denen du eine gültige Zertifizierung hast.

Als Trainer ist man mehr als nur der Vortragende von Schulungsmaterial. Man teilt das Wissen und die eigene Erfahrung zum unterrichtenden Thema. Dieses Wissen ist es, was den Mehrwert einer Schulung, gerade im Hinblick auf die Vorbereitung zur Zertifizierungsprüfung, ausmacht. Dies ist insbesondere dann wichtig, wenn du z.B. eine sog. Boot-Camp Schulung unterrichten sollst. Ein solches Boot-Camp zielt darauf ab, die Inhalte von zwei MOC-Kursen, mit je 5 Tagen Dauer, in einer einzigen Woche zu unterrichten. Hier musst du entscheiden, welchen Schwerpunkt du setzt, um die Inhalte sinnvoll zu vermitteln. 

Und vergiss nicht, eine Schulung soll nicht nur für die Teilnehmer interessant und lehrreich sein, sie soll auch dir als Trainer Spaß machen.

 

Die Kalkulation

In der Excel-Vorlage gibt es zwei Themenblöcke

  1. Schulung
    Hier erfasst du die Basisinformationen für die durchzuführende Schulung und deine Kosten für die Vorbereitung
     
  2. Reise
    In diesen Bereich erfasst du die Informationen und Kosten für deine Reise zum Schulungsort

Es sind jeweils die gelb hinterlegten Zellen auszufüllen bzw. auszuwählen.

 

Schulung

Die Parameter für den Themenblock Schulung sind (mit Beispielwerten):

  • Dauer in Tagen: 5
    • Dies ist die Anzahl der aktiv durchzuführenden Schulungstage
  • Sockelbetrag je Tag (8h): 850,00 €
    • Dies ist der Sockelbetrag, den du als kalkulatorische Kosten für deine Trainer Dienstleistungen vorsiehst
    • Dieser Betrag wird auch für die Berechnung der Vorbereitungszeit genutzt
  • Individuelle Schulung: Ja
    • Hier legst du fest, ob die Aufwände für eine individuell erstellt Schulung mitkalkulieren möchtest oder nicht
  • Vorbereitungszeit in Stunden: 2
    • Dies sind deine Stunden zur Erstellung einer individuellen Schulung
    • Zu Berechnung wird der o.g. Sockelbetrag herangezogen
  •  Kosten Präsentationslayout: 300,00 €
    • Dies sind deine externen Kosten für die Beschaffung einer neuen Präsentationsvorlage

 

Reise

Die Parameter für den Themenblock Reise sind (mit Beispielwerten):

  • Hotelkosten je Tag: 200 €
    • Dies sind deine Übernachtungskosten in der gewählten Unterkunft
  • Anreise am Vortag: Nein
    • Hier legst du fest, ob du bereits am Vortag der Schulung anreist und somit eine zusätzlich Übernachtung notwendig ist
    • Tipp:
      Reise immer am Vortag an, wenn der Schulungsort weiter als 50km von deinem Wohnort entfernt ist
      Für Schulungsteilnehmer, die für die Teilnahme bezahlen, ist es frustrierend, wenn der Trainer zu spät erscheint, oder wegen einer morgendlichen Anreise bereits müde ist
  • Abreise am Folgetag: Nein 
    • Hier legst du fest, ob du erst am Tag nach dem letzten Schulungstag abreist
    • Gründe hierfür sind z.B., dass das gewählte Verkehrsmittel am letzten Schulungstag gar nicht mehr oder nicht mehr sinnvoll genutzt werden kann (letzte Bahn, letzter Flug)
  • Spesen je Schulungstag: 50 €
    • Hier legst du fest, welchen Spesenbetrag du für deine persönlichen Ausgaben berechnen möchtest
  • Flugticket (An-/Abreise): 125,00 €
    • Dies sind die Kosten für deine An- und Abreise per Flugzeug
  • Bahnfahrkarte (An-/Abreise): 80,00 €
    • Dies sind die Kosten für deine An- und Abreise per Bahn
  • ÖPNV/Taxi Vorort je Tag: 25,00 €
    • Dies sind eine täglichen Kosten für die Fahrten zwischen einer Unterkunft Vorort und dem Schulungsort per ÖPNV oder Taxi
  • Auto (persönlich/Mietwagen): 0 €
    • Dies sind die Kosten für die Nutzung deines persönlichen PKW oder eines Mietwagens für den Schulungszeitraum
    • Hier kannst du z.B. mit einer Kilometerpauschale für die Nutzung des persönlichen PKW arbeiten

Diese Kalkulation ist deine ganz persönliche Berechnungsgrundlage und dient nur deiner eigenen Planung. Am Ende erhältst du einen empfohlenen All-In-Tagessatz, den du einem anfragenden Schulungsunternehmen nennen kannst.  

 

Vorschläge und Hinweise zur Ergänzung oder Änderung kannst du direkt auf der GitHub-Seite als Issue eintragen.

 

Links

 

Wenn du als MCT weitere Fragen hast oder gerne MCT werden möchtest, melde dich: MCT@granikos.eu,

 

 

 

 

Weiterlesen »
The English version of this post is available at ENow's ESE blog: Microsoft Certifications in the Cloud Era

 

IllustrationDer IT-Arbeitsplatz und das Arbeitsumfeld von heute sind mit dem der Vergangenheit nicht mehr zu vergleichen. Auch ohne die starken Veränderungen der letzten Monate, die zu einer vermehrten Nutzung von Remote-Arbeit geführt haben, hat sich die tägliche Arbeit für IT-Administratoren stark verändert.

In der Vergangenheit gab es IT-Generalisten, die sich in zahlreichen Themenfelder gut auskannten, und IT-Spezialisten, die sich mit einem Produkt oder einer kleinen Produktgruppe sehr gut auskannten. Dies war in einer Zeit, in der Softwarelösungen nur in lokalen IT-Infrastrukturen betrieben wurden, vollkommen ausreichend.

Dies hat sich in den letzten 15 Jahren durch die Einführung und verstärkte Nutzung von Cloud-Diensten verändert. Diese Veränderung sorgt oft für einer persönliche Verunsicherung und schürt die Angst um den eigenen Arbeitsplatz.

Eine moderne IT-Infrastruktur besteht heute aus On-Premises und Cloud-Komponenten, die oftmals in einer komplexen Hybrid-Konfiguration miteinander verbunden sind. Anwender greifen mit unterschiedlichen Geräten von überall auf bereitgestellte Ressourcen des Unternehmens zu. Dieses breite Feld der Technologien und Zugriffswege erfordert ein umfassendes Wissen über die eingesetzten Komponenten. In der Zuständigkeit und Verwaltung dieser Komponenten verschwimmen die Grenzen immer mehr und haben besondere Anforderungen im Hinblick auf die fachliche Zertifizierung.

Vor zwei Jahren hat Microsoft einen neuen Zertifizierungsansatz eingeführt, um den rollenbasierten Bedürfnissen in einer modernen Arbeitswelt Rechnung zu tragen. Eine moderne Job-Rolle in der IT ist nicht mehr nur auf ein einzelnes Microsoft Produkt fokussiert, sondern erfordert Kenntnisse in einem Themenschwerpunkt und weiteren Produkten und Diensten.

 

Lern- und Zertifizierungspfade

Auf Microsoft Learn stehen Ihnen unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung, um sich mit neuen Themen zu beschäftigen und neue Fertigkeiten zu erlernen. Ob Sie diese Materialen dazu nutzen, um sich auf eine Zertifizierungsprüfung vorzubereiten oder einfach nur etwas Neues erlernen möchten, ist Ihnen überlassen. Der entscheidende Vorteil ist, dass Sie das Lerntempo selbst festlegen.

Die Bezeichnungen der Microsoft Zertifizierungen haben schon immer einem Wandel unterlegen. Aber ganz unabhängig davon, welche Zertifizierung Sie erwerben, ab der ersten bestandenen Prüfung sind Sie MCP, ein Microsoft Certified Professional. Die erlangten Prüfungen geben dann Auskunft über die individuelle Qualifikation.

In den letzten Jahren gab es die Zertifizierung zum Microsoft Certified Solutions Administrator (MCSA) und die erweiterte Zertifizierung zum Microsoft Certified Solutions Engineer (MCSE).

Die aktuellen rollenbasierten Zertifizierungen basieren ebenfalls auf einer zweistufigen Qualifikation. In der ersten Stufe erlangen Sie die Zertifizierung im Associate-Level. Mit dieser Zertifizierung zeigen Sie, dass Sie sich in einem bestimmten Themenfeld, wie z.B. Microsoft 365 Messaging, sehr gut auskennen. Sie ist grob mit der Zertifizierung zum MCSA vergleichbar.

Das folgende Diagramm zeigt exemplarisch, für welche Themen Sie in der Prüfung MS-203 Ihr Wissen beweisen müssen. Mit bestandener Prüfung erhalten Sie die Zertifizierung zum Microsoft 365 Certified Messaging Administrator Associate.

Diagramm Microsoft 365 Certified Messaging Administrator Associate

 

Informationen zum Selbststudium finden Sie bei Microsoft Learn. Wenn Ihnen das Selbststudium nicht zusagt, haben Sie auch die Möglichkeit, einen Kurs bei einem zertifizierten Microsoft Learning Partner zu buchen.

Wenn Sie sich unsicher fühlen, solch eine Prüfung abzulegen, können Sie auch mit einer Basis-Zertifizierung (Fundamentals) starten, die allerdings nicht zur Erlangung einer Expert-Zertifizierung berechtigt. Solch eine Prüfung dient der persönlichen Prüfung von Basiswissen.

Nach dem Bestehen einer Associate-Prüfung können Sie durch das Ablegen weiterer Prüfungen die Expert-Zertifizierung erlangen. Solch eine Zertifizierung erfordert immer mehrere Prüfungen.

Das folgende Diagramm verdeutlich dies für die Zertifizierung zum Microsoft 365 Certified Enterprise Administrator Expert.

Diagramm Microsoft 365 Certified Enterprise Administrator Expert

 

Um diese Zertifizierung zu erreichen, müssen Sie sowohl die beiden Expert-Prüfungen MS-100 und MS-101, als auch mindestens eine der Microsoft 365 Associate-Prüfungen bestehen. Ob Sie nun aufgrund Ihrer Rolle im täglichen Arbeiten sich für weitere Themen zertifizieren möchten, liegt bei Ihnen. Die Zertifizierung zum Microsoft 365 Certified Teams Administrator Associate (MS-700) ist thematisch eine sehr gute Ergänzung.

Aktuell gibt es folgende Expert-Zertifizierungen:

  • Microsoft Azure Apps and Infrastructure 
    • Azure Solutions Architect
    • DevOps Engineer
       
  • Microsoft Azure Data and AI
    • Azure Solutions Architect
    • DevOps Engineer
       
  • Microsoft 365
    • Microsoft 365 Enterprise Administrator
       
  • Microsoft Dynamics 365
    • Dynamics 365 + Power Platform Solution Architect
    • Dynamics 365: Finance and Operations Apps Solution Architect
       
  • Microsoft Power Platform
    • Dynamics 365 + Power Platform Solution Architect

Das Certification Handbook bietet Ihnen immer eine aktuelle Übersicht der verfügbaren Basis-, Associate-, Expert und Speciality-Zertifizierungen.

Neben den bereits erwähnten Expert-Zertifizierungen gibt es noch Speciality-Zertifizierungen. Hier belegen Sie, dass Sie im jeweiligen Themenfeld ein absoluter Spezialist sind. Aktuell gibt es Speciality-Zertifizierungen für Azure for SAP Workloads und Azure IoT Developer.

Ob Sie einer Microsoft Zertifizierung erlangen möchten liegt ganz bei Ihnen. Die Wichtigkeit solcher Zertifizierungen hängt sehr stark von der Region ab, in der Sie leben und arbeiten. In manchen Regionen ist eine Microsoft Zertifizierung, zusätzlich zu einer allgemeinen IT-Berufsausbildung, verpflichtend, in anderen wiederum optional.

Neben den beruflichen Anforderungen hilft solch eine Zertifizierung auch, dass eigene Wissen zu überprüfen. Jede bestandene Prüfung stärkt das Selbstvertrauen und damit automatisch hilfreich für jedes Personalgespräch über die berufliche Zukunft.

 

Zertifizierungsempfehlungen

Ich möchte Ihnen Empfehlungen für Microsoft Zertifizierungen geben, mit denen Sie für Ihre persönliche berufliche Zukunft gut gewappnet sind.

  • Wenn Sie hauptsächlich im Bereich IT-Backend-Services tätig sind und sich für Microsoft 365 interessieren, empfehle ich Ihnen die Zertifizierung zum Microsoft 365 Enterprise Administrator Expert.

    Wählen Sie die für Sie passenden Associate Zertifizierung als Ausgangspunkt. Zur Auswahl als Associate-Prüfung stehen Microsoft Teams, Microsoft 365 Security, Messaging (Exchange) oder Modern Desktop (Windows 10) zur Verfügung. Wenn Sie über eine aktive MCSE Productivity Zertifizierung verfügen, können Sie diese als Associate-Äquivalent nutzen.
     
  • Wenn Sie im Bereich IT-Infrastruktur arbeiten und die IT-Infrastruktur in Ihrem Unternehmen zu Microsoft Azure erweitert werden soll, empfehle ich die Zertifizierung zum Azure Solutions Architect Expert.

    Diese Expert Zertifizierung erfordert keine zusätzliche Azure Associate-Zertifizierung.
     
  • Als dritte Empfehlung möchte ich Ihnen eine Zertifizierung im Bereiche Business Applications ans Herz legen. Die Power Platform ist die Zukunft für individuelle Geschäftsapplikationen, Workflows und Berichte. Hier empfehle ich die Zertifizierung zum Dynamics 365 + Power Platform Solution Architect.

    Diese Zertifizierung erfordert eine der Dynamics 365 Associate-Zertifizierungen und die zusätzliche Expert-Zertifizierung.

 

Mit Microsoft Learn steht Ihnen eine einheitliche Plattform zur Verfügung, um ganz im eigenen Tempo zu lernen. Nutzen Sie die Microsoft Leanr Plattform und die Produktdokumentationen auf Microsoft Docs, um Ihr Wissen über Microsoft Produkte und Dienste auf Stand zu halten.

Das Certification Poster bietet Ihnen einen Schnellüberblick über die verfügbaren Zertifizierungen.

Ob Sie sich dazu entscheiden, eine Zertifizierungsprüfung abzulegen, ist ganz Ihnen überlassen. Meine Empfehlung ist: lassen Sie sich zertifizieren.

 

Links

 

 

Weiterlesen »

Neuigkeiten von Microsoft Learning - Ausgabe September 2020 

Logo Microsoft LearnIn diesem Blog-Artikel finden Sie eine Zusammenstellung der wichtigsten Neuigkeiten rund um Microsoft Zertifizierungen für den Monat September 2020.

  • Microsoft Learning zieht um zu Microsoft Learn

    Mit dem Umzug in den modernen Webauftritt von Microsoft Learn sind alle Ressourcen zum Lernen und Zertifizierungsthemen an einem Ort verfügbar. Damit wird die Vorbereitung zur Prüfungsteilnahme sehr erleichtert. Das MCP-Dashboard wurde inzwischen einem Relaunch unterzogen und hat ein neues Design erhalten.

    Die neue Microsoft Learn Community ist Teil der Microsoft Tech Community und ermöglicht eine direkte Interaktion mit dem Team von Microsoft Learning und anderen Community-Mitgliedern.

 

Vom 22. - 24. September findet die diesjährige Microsoft Ignite als digitale Konferenz für 48h durchgehend statt. Ein Bestandteil der Microsoft Ignite ist die Learning Zone. Die Learning Zone bietet Informationen, um sich mit neuen Technologien und Fähigkeiten vertraut zu machen. In geführten Workshops können Microsoft Learn Module durchgearbeitet werden. 

Eine Registrierung zur Teilnahme an der Microsoft Ignite ist hier möglich: https://myignite.microsoft.com/home

 

Neu verfügbare Prüfungen

 

Neu verfügbare lokalisierte Prüfungen

 

Abgekündigte Prüfungen

 

Neu verfügbare Microsoft Official Practice Tests

 

Weitere Neuigkeiten

  • Microsoft Press bietet in jeder Woche einen aktuellen Buchtitel stark rabattiert als E-Book-Deal an. 

 

Links

 

Viel Spaß beim Lernen! Ich drücke die Daumen für eine erfolgreiche Prüfung.

 

 

Weiterlesen »
0123movie.net