shop high quality replique rolex.

discover the luxury rolex imitacion online watch store.

replica watches are the best qulity online.

swiss replica watches owns a high factor within throughout the world watch business sector.

richard mille fakes are the perfect mix between italian design and swiss technology at the service of the passion for the sea.

de-DEen-GB
rss

Granikos Technology Blog

Logo Exchange Server 2019Problem

Wenn Sie versuchen, die Mitglieder einer E-Mail-aktivierten Sicherheitsgruppe im Exchange Admin Center bearbeiten und anschließend speichern möchten, kann es zu folgender Fehlermeldung kommen.

 

Screenshot Fehler im Exchange Admin Center

 

Eine E-Mail-aktivierte Sicherheitsgruppe erlaubt das selbständige Verlassen oder Beitreten durch Anwender nicht. Diese Funktion ist Verteilergruppen vorbehalten. Die Konfiguration dieser Einstellung ist im Exchange Admin Center für E-Mail-aktivierte Sicherheitsgruppen nicht möglich. Diese Einstellungen können nur per Exchange Management Shell durchgeführt werden.

Fragen Sie die Einstellungen der E-Mail-aktivierten Sicherheitsgruppe per PowerShell ab.

Get-Distributiongroup SECURITYGROUPNAME | FL Name, GroupType, RecipientTypeDetails,*Restriction

 

Screenshot - Konfiguration der Einstellungen der E-Mail-aktivierten Sicherheitsgruppe

 

Wenn Sie dem Hinweis der Fehlermeldung folgen und nur einen der beiden Parameter zum Beitreten oder Verlassen einer E-Mail-aktivierten Sicherheitsgruppe per Exchange Management Shell auf Geschlossen (Closed) setzen, erhalten Sie ebenfalls eine Fehlermeldung.

Screenshot - Fehlermeldung bei der Konfiguration der E-Mail-aktivierten Sicherheitsgruppe

 

Lösung

Setzen Sie immer beide Parameter gleichzeitig.

Set-DistributionGroup SECURITYGROUPNAME -MemberJoinRestriction Closed -MemberDepartRestriction Closed

Nach dieser Anpassung der E-Mail-aktivierten Sicherheitsgruppe ist es wieder möglich, die Mitglieder der Sicherheitsgruppe über das Exchange Admin Center zu pflegen.

Dieser Fehler trat in einer Active Directory Umgebung auf, in der vorübergehend die Exchange Organisation in einer Split-Permission Konfiguration betrieben und wieder auf Shared-Permission zurückgestellt wurde.

 

Viel Spaß mit Exchange Server.

 

 

Weiterlesen »

Folge 10

Heute wurde die zehnte Folge von Thomas' Tech Talk veröffentlicht.

Das Thema des Talks ist:

  • Exchange und hybride Identitäten

Mit der Implementierung von Azure AD Connect werden deaktiviert Azure AD die Bearbeitung von Exchange-relevanten Benutzerattributen. Grund hierfür ist, dass das lokale Active Directory als Source of Authority gilt. Selbst wenn Sie nur Exchange Online verwenden, jedoch Benutzerkonten aus dem lokalen AD synchronisieren, befinden Sie sich in einem Hybrid-Betrieb und müssen alle Anforderungen hierzu berücksichtigen.

Was dies bedeutet und welche Auswirkungen dies für Ihre lokale AD-Umgebung hat, erfahren Sie in diesem Tech Talk.

 

 

Links

 

Ressourcen

 

Viel Spaß.

 

 

Weiterlesen »
The English version of this post is available at ENow's ESE blog: Enabling Exchange Online Organization Customization

 

Die Anpassung und Konfiguration einer Exchange Organisation ist seit Jahr und Tag tägliche Arbeit für Exchange Administratoren. In einer lokalen Exchange Organisation muss die Exchange Organisation für eine Anpassung nicht vorbereitet werden. In Exchange Online sieht es anders aus.

Um den Exchange Online Cloud-Dienst optimal und effizient zu betreiben, werden ausgewählte Einstellungen in einer konsolidierten Konfiguration betrieben. Diese Konsolidierung spart zusätzlich auch Speicherplatz. Microsoft geht davon aus, dass diese Einstellungen nicht unbedingt eine individuelle Konfiguration erfordern. Dies bedeutet im Umkehrschluss nicht, dass Sie diese Einstellungen nicht konfigurieren können, sondern nur, dass Sie die Konfiguration dieser Objekte aktivieren müssen. Ohne die Aktivierung der Organisationsanpassungen erhalten Sie beim Versuch einer Konfiguration eine Fehlermeldung.

Screenshot Fehlermeldung bei der Anpassung der Sharing Policy

Leider existiert aktuell keine vollständige Liste der Objekte, für die eine Aktivierung der Organisationsanpassungen erforderlich ist. Microsoft selbst führt einige Beispiele an:

  • Erstellung neuer RBAC Rollengruppen und neuer RBAC Rollengruppenzuweisungen
  • Erstellung einer neuen RBAC Rollenzuweisungsrichtlinie oder die Anpassung einer internen Rollengruppenzuweisungsrichtlinie
  • Erstellung einer neuen OWA-Postfachrichtlinie oder die Anpassung der Standard OWA-Postfachrichtlinie
  • Erstellung einer neuen Sharing-Richtlinie oder die Anpassung der Standard Sharing-Richtlinie (s. o.)
  • Erstellung einer neuen Exchange Online Aufbewahrungsrichtlinie oder die Anpassung der Standard Aufbewahrungsrichtlinie

Betroffen von dieser Anpassung ist aber z.B. auch die Aktivierung der einheitlichen Audit-Protokollierung oder die Anti-Spam-Filterung.

Die Aktivierung der Organisationsanpassungen für Ihren Exchange Online Mandaten ist einfach, kann jedoch nicht rückgängig gemacht werden.

Melden Sie sich mit Hilfe der Exchange Online Management Shell v2 an Ihrem Exchange Online Mandanten an. Nutzen Sie hierzu ein Konto, was Mitglied der Rolle Globaler Administrator oder Exchange Dienstadministrator ist. Führen Sie anschließend folgenden Befehl aus:

Enable-OrganizationCustomization

Screenshot - Aktivierung der Organisationsanpassungen in Exchange Online

 

Bei der Aktivierung der Organisationsanpassungen sehen sie genau, welche Objekte in Ihrem Exchange Online Mandanten für die Anpassung eingerichtet werden. Wir dürfen davon ausgehen, dass über die Zeit weitere Standard-Objekte von dieser Anforderung betroffen sein werden. Eine erneute Ausführung des Cmdlets führt zu einer Fehlermeldung und teilt Ihnen nur mit, dass der für den Mandanten die Organisationspassung aktiviert wurde. Eine Zurücksetzung der Einstellung auf einen Standardwert ist nicht möglich.

Sie können die Aktivierung der Organisationsanpassung für Ihren Mandanten in den Organisationseinstellungen überprüfen. Führen Sie hierzu folgenden Befehl in der Exchange Online Management Shell v2 aus:

Get-OrganizationConfig | FL IsDehydrated

Screenshot - Status der Organisationsanpassungen

 

Der Wert besagt:

  • True
    Der Exchange Online Mandant ist „dehydriert“ und verwendet die zentral konsolidierten Exchange Online Einstellungen
     
  • False
    Die Exchange Online ist nicht mehr „dehydriert“, sondern verwendet individuell konfigurierte Organisationseinstellungen

Ein Wort der Warnung Nach der Aktivierung der Organisationsanpassungen haben Sie die Möglichkeit, Ihren Exchange Online Mandanten nach Ihren Wünschen zu konfigurieren. Dies ist aber nicht gleichbedeutend mit einer besseren oder gar sichereren Konfiguration.

Führen Sie eine Anpassung der Exchange Online Einstellungen nur durch, wenn Sie wissen, was Sie tun. Nach der Anpassung profitiert Ihr Exchange Online Mandant nicht mehr von den zentral verwalteten Einstellungen.

 

Links

 

Viel Spaß mit Exchange Online.

 

 

Weiterlesen »

Der WBSC#WEBDAY zum Thema Exchange Server 2019 am 29. Oktober 2020 war ein großer Erfolg. Dafür möchten sich das ganze WBSC-Team und ich noch einmal bei allen Live-Teilnehmern bedanken.

Die Aufnahmen der einzelnen Sessions stehen zum On-Demand Streaming auch in meinem YouTube Kanal bereit.

Viel Spaß.

 

 

Viel Spaß mit Exchange Server und Exchange Online.

Bis zur nächsten WBSC Veranstaltung.

Weiterlesen »

Photo by Max DeRoin from PexelsDas Blog Cumulative Update für November 2020 (CU1120) fasst interessante Themen rund um Cloud SicherheitExchange ServerOffice 365, Microsoft Teams und Azure des Monats November 2020 zusammen.

Allgemein

 

Logo Exchange Server 2019Exchange Server

 

Logo Office 365Microsoft 365 | OneDrive | Exchange Online | and more

 

Logo Microsoft TeamsMicrosoft Teams

 

Logo Microsoft AzureMicrosoft Azure

 

Cloud | Cloud Sicherheit

 

Logo Microsoft LearnMicrosoft Training

 

Schule | Lernen

 

Microsoft Docs | Tech Community | Knowledge Base

 

Logo Skype for BusinessSkype for Business Server | Communications

 

Replay

 

Podcast Empfehlungen

 

Tools

 

 


Gerne unterstützen wir Sie bei der Planung und Durchführung Ihrer Exchange Server Implementierung oder Migration.

Sie denken über einen vollständigen Wechsel zu Microsoft 365 oder eine Hybrid-Konfiguration mit Office 365 nach? Wir beraten Sie umfassend und neutral über die Möglichkeiten der Office 365 Plattform und Microsoft 365.

Sie möchten mehr über Exchange Server 2019 erfahren? Gerne erläutern wir Ihnen die technischen Änderungen und Chancen für Ihr Unternehmen in einem individuellen Workshop. Bis dahin, werfen Sie doch einen Blick in das Microsoft Exchange Server 2019: Das Handbuch für Administratoren.

Weitere Informationen zu unseren Dienstleistungen finden Sie auf unserer Website (https://www.granikos.eu) oder Sie kontaktieren direkt unser Vertriebsteam: info@granikos.eu

 

Weiterlesen »
0123movie.net